Hauptmenü
Internes
Community
Sonstiges

Black Friday-Studie: Startschuss für das Weihnachtsshopping

21.11.2018 - 09:23 | 1672501


• Über die Hälfte der Befragten geht am Black Friday einkaufen (65,5%)
• Über zwei Drittel der Befragten shoppen lieber online (69,4%) anstatt Läden aufzusuchen
• Elektronik (64,7%), Mode/Accessoires (55,2%) und Haushaltsgeräte (39,7%) gehören zu den beliebtesten Einkäufen am Black Friday

(WeihnachtsNews) - Berlin, 20.11.2018 - Kurz vor den Weihnachtstagen sind die Geschäfte jährlich bestens besucht. Tausende strömen in die Läden, um Last-Minute-Geschenke zu besorgen.
Groupon hat 1.542 Deutsche zu ihrem Kaufverhalten und ihrer Einstellung zum Black Friday befragt. Die in mehreren europäischen Ländern durchgeführte Studie zeigt, dass 61 Prozent der Teilnehmer bereits den Black Friday, der Ende November stattfindet, als gute Möglichkeit sehen, um günstig Weihnachtsgeschenke einzukaufen.

Neben der hohen Zahl an Menschen, die am Black Friday bereits Weihnachtseinkäufe tätigen, ist auffällig, dass ganze 69 Prozent lieber online einkaufen, als physische Geschäfte zu besuchen. Damit geht einher, dass gerade am Black Friday und in der Weihnachtszeit volle Geschäfte gemieden, günstige Käufe aber trotzdem getätigt werden können. Dabei werden die Erkenntnisse der letzten Jahre bestätigt, die eine Verlagerung des Handels auf Online-Marktplätze attestieren. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im europäischen Vergleich wider. Beispielsweise in Italien oder in Großbritannien bevorzugen 82 Prozent bzw. 87 Prozent Online-Shopping. Somit ist der Anteil der Deutschen, die lieber physische Geschäfte besuchen, mit 31 Prozent vergleichsweise noch relativ hoch. Nur in Polen sind es noch mehr Offline-Käufer als in Deutschland (34%).

Zudem gaben 64 Prozent der Deutschen an, dass sie sich entweder vorher eine Liste der Dinge, die sie brauchen anfertigen oder zumindest vorab nach bestimmten Dingen suchen, deren Preise sie am Black Friday gezielt prüfen. Verglichen mit anderen europäischen Ländern ist der Anteil der impulsiven Käufer in Deutschland jedoch mit am höchsten. In Italien planen 94 Prozent ihre Einkäufe am Black Friday im Voraus, in Spanien sind es 95 Prozent. Von Vorteil ist hierbei, dass neue Online-Marktplätze es dem Verbraucher ermöglichen, eine entsprechende Vorauswahl zu treffen und Preise transparent zu vergleichen. Zudem erreichen Rabattaktionen online ein Vielfaches an Menschen – und orientieren sich gleichzeitig an der bevorzugten Shoppingmethode der Käufer.



In Deutschland gehören Elektronik (64,7%), Mode/Accessoires (55,2%) und Haushaltsgeräte (39,7%) zu den beliebtesten Einkäufen am Black Friday. Zudem geben 30,6 Prozent an, Gesundheits- und Kosmetikartikel zu kaufen. 26 Prozent entscheiden sich für Bücher, Musik oder kulturelle Produkte. Auch Luxusartikel sind mit 25 Prozent durchaus beliebt. Zum einen, weil sie sich gut als Geschenk eignen, zum anderen aufgrund des hohen Preisnachlasses auf qualitativ hochwertige Produkte.

„Die Studie zeigt, wie wichtig es für Händler ist, auch online präsent zu sein. Gleichzeitig ist es schön zu sehen, dass in Deutschland noch vergleichsweise viele Menschen den lokalen Handel bevorzugen und so stärken und beleben“, so Dominik Dreyer, Geschäftsführer von Groupon Deutschland.

Hinweis
Die Studie wurde im November 2018 von Groupon unter 1.542 Deutschen durchgeführt. Insgesamt wurden in Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien und Polen 5.995 Personen befragt.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über Groupon
Groupon (NASDAQ: GRPN) verändert die tägliche Nutzung von lokalen Dienstleistungen durch seinen mobilen und online Marktplatz, auf dem Menschen kulinarische, unterhaltsame und aktionsreiche Erlebnisse sowie großartige Produkte und Reisen finden und mit deutlichem Preisvorteil kaufen können. In Echtzeit können Kunden so das Beste einer Stadt aus den Bereichen lokale Services, Reisen, Shopping und Events entdecken. Groupon definiert neu wie kleine und mittlere Unternehmen Neukunden gewinnen, begeistern und an sich binden können, indem es seinen Partnern individuelle und je nach Bedarf skalierbare Marketing-Kampagnen und Dienstleistungen für ein profitables Wachstum zur Verfügung stellt.


Leseranfragen:

Kontakt / Agentur:
Federico Battaglia
Communications Manager
schoesslers GmbH
Neue Grünstr. 17/18 | 10179 Berlin
+49 30 555 73 05 15 | +49 151 21 65 66 11
federico(at)schoesslers.com

Anmerkungen:

1672501

Kontakt-Informationen:
Firma: schoesslers GmbH

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):

black-friday, groupon, dominik-dreyer,



Diese WeihnachtsNews wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser WeihnachtsNews:




Diese WeihnachtsNews bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte WeihnachtsNews der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht weihnachtsmarktplatz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte WeihnachtsNews melden | Druckbare Version | Diese WeihnachtsNews an einen Freund senden ]

Groupon-Studie: Weihnachtszeit - die Zeit der Lügen und unerwünschten Geschenke
Black Friday-Studie: Startschuss für das Weihnachtsshopping

Alle WeihnachtsNews von schoesslers GmbH RSS Feed

Handgepflückte Kaffeebohnen - Advents- und weihnachtliche Genußneuheiten | my-own-coffee
Groupon-Studie: Weihnachtszeit - die Zeit der Lügen und unerwünschten Geschenke
Auf dem Wunschzettel: Kreativität und Individualität
Verhext am Lago Maggiore
Black Friday-Studie: Startschuss für das Weihnachtsshopping




Weihnachten

Heute ist der 14.12.2018

xmas

Noch 10 Tage!

advent_2

2. Advent

Werbung
free php nuke theme by ethaidesign.com
Copyright by LayerMedia.